↓ ↓ ↓


Am Samstag, den 20. März veranstaltet die Initiative Culture Aid Weimar von 15:00 bis 22:00 Uhr ein Live-Stream-Konzert aus der Notenbank in Weimar. Verschiedene Künstler:innen der Weimarer Kulturszene werden dabei zu einem wohltätigen Zweck ein vielfältiges musikalisches Programm gestalten. Neben Studierenden der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Bauhaus-Universität tritt u.a. auch der Komponist Martin Kohlstedt auf. Im Programm der Veranstaltung werden Instrumentalist:innen, Sound Artists und DJs im Wechsel die Breite des musikalischen Spektrums in Weimar präsentieren. Neben klassisch-romantischem Repertoire stehen Jazz, zeitgenössische Kompositionen und populäre Musik.

Die neu gegründete Initiative versteht sich als Plattform, die lokale Künstler:innen verschiedener Strömungen zusammenbringt, bereits bestehende Vereine, Bündnisse und Initiativen der Weimarer Kulturszene vernetzt und auch Raum für neue künstlerische Begegnungen schafft. Zuvorderst möchte Culture Aid Weimar jedoch eine Allianz zwischen den Akteur:innen der Kulturszene bilden und sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen. Einen Tag vor dem Internationalen Tag gegen Rassismus soll das Konzert ein Zeichen für ein offenes und diverses Kulturverständnis in Weimar und auch darüber hinaus setzen. Mit Solidarität und Kreativität möchte das Bündnis den rechtsmotivierten Taten entgegenwirken, die in jüngster Vergangenheit in Weimar stattgefunden haben.

Das Konzert wird kostenfrei gestreamt. Spenden werden über eine Crowdfunding-Plattform des Weimarer Café Spunk gesammelt. Der erste Teil der Einnahmen begleicht den Restbetrag der Fensterreparatur in Folge des politisch motivierten Anschlags auf das Café Spunk vom 1. März und füllt einen Glasfonds, der lokalen Läden in Weimar, die Opfer rechter Gewalt werden, als Absicherung dienen soll. Alle Spenden, die darüber hinaus gesammelt werden, kommen der Initiative 19.Februar Hanau zugute.

Unterstützung erfährt die Initiative durch die Achava-Festspiele Thüringen, das Bürgerbündnis gegen Rechtsextremismus, das Netzwerk Antirassismus Weimar, die Weimarer Black Lives Matter-Bewegung und weitere Initiativen. Die technische Ausstattung stellt die Culture Care GbR unentgeltlich zur Verfügung, ebenso die Schola Cantorum Weimar e.V. die Notenbank als Veranstaltungsort. Das Hygienekonzept der Veranstaltung wird umfassend medizinisch von Ulrike Otto betreut.

Die Initiative Culture Aid Weimar wurde von Studierenden der Bauhaus-Universität und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar gegründet.



TIMETABLE

15.00 || Eröffnung
|| Interview | Café Spunk & Elias Matlik und Mitja Stockhaus
LIVE Tarif U Quartett
|| Suite for Cello & Jazz Piano Trio – Claude Bolling
15.45 || Interview | Cynthia Matthies
LIVE Cynthia – DJ
|| Ambient / House / Dub
16:45 || Interview | Bürgerbündnis Gegen Rechts & Yoana Raycheva
LIVE Yoana Raycheva – Klavier Solo
|| Joseph Haydn – Klaviersonate in C-Dur Nr.60
|| Frédéric Chopin – Etüde Op.25 Nr.12
|| Maurice Ravel – „Une barque sur l’ocean“ aus „Miroirs“
17:25 || Interview | Achava Festival & Louisa Hainich
LIVE Lamé – DJ
|| Disco
18:25|| Lesung von der Initiative Black Lives Matter Weimar
|| Interview | Black Lives Matter & Adama feat. Valerie
LIVE Adama feat. Valerie
|| Pop Duo
18:50|| Interview | Sophie Heinz
LIVE Sui – DJ
|| Experimental / Eclectic
19:50|| Interview | DNT Weimar & Martin Kohlstedt
LIVE Martin Kohlstedt – Klavier Solo
|| Contemporary / Neo-Klassik
20:55|| Interview | Elyas Najar & Emma von Helden
LIVE HØD – DJ
|| Breakbeat / Electronica
21:50|| Interview MAN THE OICA (Masha Wadi)
LIVE MAN THE OICA
|| Jazz / Indie Rock Trio
22:30|| Interview Notenbank Weimar & Caner
LIVE DJ – Caner
|| Techno
23:30|| Abschied

Team

Leon Brandt, Ivan Djambov, Timm Weber, Jad Murad, Friederike Kempter, Lena Vogel, Lorenz Weiland, Lisa Schön, Lukas Hopp, Luca Munteanu, Tamara Knapp, Lena Weber, Kaya Peters, Roman Lüttin, Angel Genkov, Emma von Helden, Felix Geith, Franz Lademann

Unterstützende

Achava Festival, DNT Weimar, Bürgerbündnis gegen Rechts, Black Lives Matter, Netzwerk Antirassismus, Café Spunk, Culture Care GbR, Schola Cantorum Weimar e.V., StuRa Weimar, StuKo Weimar, Klangrausch Weimar, METAWARE, 00K, Yung Born, Klavierbau Kuntze … und viele mehr. Besonderer Dank gilt der Familienhotel Weimar und Gretchens Restaurant & Café Goethezimmer GmbH und der Notenbank Weimar.